Onkyo A-8670 Integra

Onkyo A-8670

Onkyo A-8670

Auch das war wieder ein Spitzenklasse-Baustein mit optimalem Preis/Leistungsverhältnis. Mit zwei schaltbaren Lautsprecherpaaren und drei Tape-Schleifen war er damals wirklich gut ausgestattet, allerdings wurde zugunsten des guten Klangs am Komfort gespart, und so gibt es keine Fernbedienung für diesen Verstärker.

Legendär ist sein Phonoeingang. Dieser zählte damals (und sicher auch noch heute) mit zum Besten, was es auf dem Markt gab.

2x160W Sinus, 2x240W Spitze, 2-50000Hz

Leider nagt auch an diesem Gerät der Zahn der Zeit, vor allem in Form korrodierter oder oxidierter Kontakte. Das Umschalten der Gerätequelle ist ein wenig zur Glückssache geworden, der “Source-Direct”-Schalter hat starke Kontaktprobleme und vor allem die Lautsprecher-Relais geben mitunter überhaupt keinen Kontakt mehr. Das ist besonders schade, weil auf diese Weise nicht mehr beide Boxenpaare gleichzeitig betrieben werden können, oftmals ist zudem auch nur noch ein Kanal nach außen geschaltet.

Je öfter der Verstärker wieder genutzt wird, umso zuverlässiger schalten die Relais und Schalter, es besteht also noch Hoffnung…

Update 2012: Die Hoffnung hat sich ein wenig bewahrheitet - inzwischen kann man schon längere Zeit lang Musik wirklich genießen, ohne Störungen und ohne Kontaktprobleme.

   
Neupreis 1990 ~500 Euro
Gebrauchtpreis 2008: <200 Euro

Zielerreichung “Perfekter Hörgenuß”: 75% (Kontaktprobleme verleiden manchmal den Hörgenuß; Fernbedienbarkeit wäre auch ganz nett)
Zielerreichung “Perfekte Digitalisierung”: 95% (Kleine Kontaktprobleme ab und zu, ansonsten ist insbesondere die Phonostufe absolute Spitzenklasse!)

Testurteile

  • Stereoplay 11/1989: Spitzenklasse I
  • HiFiVision 4/1990: Spitzenklasse 14. Platz

Dokumente

Links